Hekla Bad Soden, Tagebuch Hekla, Reisen Hekla
Hekla Bad Soden, Tagebuch Hekla, Reisen Hekla
Gebaut, ausgebaut und restauriert
Gebaut, ausgebaut und restauriert

Alle Reisen von 1968 bis 2006

ca. 22.000 Seemeilen auf und  zwischen der Nord- und Ostsee. Zu zweit - und mit Freunden, - ohne nennenswerte Havarien. Wir denken gerne zurück. Heute Oldtimer-Regatten binnen und an der Küste.

In den sechziger Jahren:

Wir alle, jedenfalls meine Segelfreunde, träumten von langen Reisen auf See, Atlantik, Weltumsegelung und noch viel me(e)hr. Bis langsam, zwischen dem täglichen Bewältigen des Alltags, diese Träume zerbröselten. Man verschlang die Bücher der Weltumsegler und bewunderte die abgesegelten Seemeilen. ..... Inzwischen verwirklichte man das, was möglich war, erst Jolle, dann Dickschiff mit Freunden und schließlich das eigene Dickschiff. Jedes Jahr einige Meilen, .... andere machten mit einer Reise soviel wie wir im ganzen Jahr. Was wir dabei weniger beachten, daß 1.000 Meilen über freies Wasser natürlich nicht mit 1000 Meilen in drei Reisen entlang der Küste zu vergleichen sind. Letzteres ist wesentlich anspruchsvoller, besonders in Tidengewässern. Deshalb wollte ich einmal wissen, wie die Bilanz eines Seglerlebens, was nun langsam zu ende geht, aussieht und zählte die gesegelten Meilen  zusammen. Ich hatte das Ergebnis bereits ähnlich geschätzt, staunte aber nun doch.

 

Das Fahrtensegeln begann mit einem Clubkameraden, in holländischen Gewässern. Mit einem Stahl-Kielschwerter vom Typ “Delphin”, der damals sehr beliebt war. Habe vor zwei Jahren einen in Dänemark getroffen, einer von den wenigen die zum Schluß noch in GFK aufgelegt wurden. Fast alle wurden damals in gemeinschaftlichen Selbstbauten hergestellt. Bis dahin hatte ich formverleimte Korsare gesegelt, von denen ich selbst zwei Schalen ausgebaut hatte. Die erste von Sommerfeld, die zweite von Hain in Elmshorn.

 

 

 

SY „Südwind“  Typ: DelphinEigner:    Willi Sippel   

 1968    Juni:  Ijselmeer, erster Törn:

46 sm, Monnikendam – Texel und zurück, viel Wind.   Willi Sippel,  Lotte Lust,  Hedi u. ich.

September: Ijselmeer  58 sm ,  Willi Sippel, Angestelletr u. Klaus Oppermann

1968 Die "Südwind" vom Typ Delphin, das erste Boot von Willi Sippel, Clubkamerad im FYC
Durch Willi Sippel bin ich zum Dickschiffsegeln gekommen, bereits ein Jahr später folgte eine Breeon 11m von Franz Maas in Breskens

"SY Beni“, Typ: Breeon 11 m,  Eigner:  Willi Sippel,Jungfernfahrt ins Versemeer: Willi Sippel, Halberstadt, Hedi u. Klaus Oppermann

Breskens-Veerse, Zieriksee-zurück    65 sm, Willi Sippel, Klaus u. Hedi Oppermann,  mit explodierendem Feuerlöscher!

 

1969-05  Ijselmeer:    Klaus  Hedi u. Rolf Oppermann,    Ein typischer Komunikationsfehler. Hedi rief zu mir runter: “ muß ich die rote Tonne Bb. oder St.b. lassen?” Sie hatte aber die Tonne vom Nebenfahrwasser gemeint und ich die vom Hauptfahrwasser ... und da war es schon passiert, zum Glück bei ablaufendem Wasser. Nach fünf Stunden waren wir wieder frei.

Die “BENI” war sehr schiffig eingerichtet. Traditionell im Salon, 2 Vorschiffskojen, vier Kojen, davon zwei Lotsenkojen im Salon und einer Hundekoje. Genügend Stauraum. Durch den S-Spant war sie vor dem Wind nicht leicht zu segeln, geigte und gierte stark, das war dann bei den folgenden Typen Forgus 35 und 31, sowie der Koopmans 39, nicht mehr der Fall.

1969 im Juni: England-Dover-Törn, über Ostende, Dünkirchen, 255 sm  

Willi Sippel, Halberstadt, …. Klaus Oppermann

 

1970 im Mai: Törn Osterschelde, 84 sm 

Rolf, Freundin, Hedi Klaus, aufgelaufen

 

1970 Holland, Überführung Ostsee, Harlingen-Helgoland- Brunsbüttel-Burgtiefe.  398 sm,

Willi Sippel, H. Hasselbach, Klaus Oppermann, Halberstadt.

 

1971 Himmelfahrt-Törn,  124 sm    

Marstal, Schlei, zurück Burgtiefe, 

Horst Kaiser, Dieter Faaß, Bernhard Begemann

 

1971  Goetakanal - Vestrevik-Göteborg-Anhold-Grena-Thunö-Großenbrode     665 sm  

Klaus, Hedi u. Rolf Oppermann

1973  Mullerup–Göteborg-Skagen-Tunö-Mullerup,   645 sm,

Klaus Oppermann mit Freunden

 

Mit der “BENI”, eine 11m lange S-Spant-Konstruktion von Franz Maas in Breskens, hatten wir sehr schöne Reisen. Damit fing das Fahrtensegeln richtig an. Das 11 m lange Schiff war sehr gut ausgestattet, Herr Sippel ließ es an nichts fehlen, auch ein über 100 qm Spi war dabei. Die erste Reise mit meinen Segelfreunden, Korsar- und Finnsegler aus Ffm, in der Ostsee,war auf der Rückreise des Pfingsttörns, auf dem Rückweg von Maasholm nach Burgtiefe ein einziger Horrortrip. Wind 8 bft. genau von vorne und das über 40 sm. Nachts um 24 Uhr machten wir Zwischenstation in Orth. Wenn da eine Straßenbahnhaltestelle nach Ffm gewesen wäre, hätte ich den Rest alleine segeln müssen. Die Crew erholte sich dann schnell und es gab noch eine warme Mahlzeit, nachdem die Kartoffeln aus der Bilge vom Motoröl befreit waren. Nachher erfuhren wir, daß an diesem Pfingstmontag Kuhweide einen Star in der Kieler Außenförde versenkt hat.

1974 verkaufte Herr Sippel die “BENI”. Damit trat für mich eine, auch beruflich bedingte Paus ein. 1975 ging es dann mit der Ines, von Klaus Budarick weiter.

 „Ines“  Hanseat 70, 

 

Eigner: Klaus  Budarick 

 

Klaus Budarick lernten wir auf der Rückfahrt vom Goetakanal nach Burtiefe kennen und hatten sehr schöne Stunden miteinander. Er hat alle Schiffe selbst sehr professionell ausgebaut und unternahm Charterfahrten zur Aufbesserung des Budget. Zur Crew gehörte auch Jürgen Simbrik, von dem wir dann die Hornet 32 charterten. Er Kaufte dann auch die Forgus 35 von Klaus Budarick.

 1975 1. Crew:  Schilksee – Göteborg-Skagen    675 sm       

2. Crew:  Skagen- Marstrand- Göeteborg-Schilksee:   

 Klaus u. Rolf Oppermann mit Freunden

Szeretlec“ Hornet 32 (Ich liebe Dich), Eigner: Hans-Jürgen Simbrik

1976  Schilksee-Bornholm u. zurück     345 sm   

Klaus u. Rolf Oppermann mit Freunden

 

Die SY “INES” von Klaus Budarick war verkauft, er wollte etwas neues ausbauen, was dann die Forgus 35 wurde. Damit kam der Simbrik ins Spiel. Die SY “HORNET 32” war ein sehr gutes Schiff. Lief geradeaus und ließ sich sehr gut segeln, für die Ostsee völlig ausreichend. Auf dem Rückweg von Bornho0l, wo wir drei Tage eingeweht lagen, versagte die Motorbatterie und ich mußte die Elektrik völlig umbauen. Dennoch ein sehr schöner Törn.

Charter Sunkoast 42

Mit dem 1. Vorsitzenden des FYC in den siebziger Jahren, Rudi Lust, ein absoluter Holland-Fan, machte der Club in den siebzigern einige Chartertörns. Damals war ein eigenenes Schiff noch die Ausnahme und somit waren genug Interessenten da. Einen Törn, 1977, machte ich auch mit, damals 3 Sunnkoast unterschiedlicher Größen.

 

1977 Suncoast 42 ft. Stavoren-Den Over-Ostende-Temsemündung Lowestoff-Ijmeuden  462 sm,

Klaus Oppermann mi Crew vom FYC

 

Ich hatte als Skipper die kleinste der drei Suncoast mit 42 Fuß. Die Stahl-Knickspanter segelten gut, wenn sie nicht an den Wind mußten. Auf der Rückreise von Lowestoft nach Ijmeuden, wurde es happig. Gegen Wind und Strom bei 6 in Böen bis 8 Bft. zwischen den Sänden in der Themsemündung, bestand ich meine Reifeprüfung. Glück gehört natürlich auch dazu und gute Augen für die sich brechende Brandung an den Sänden. Letztlich kamen wir als einzige an, die anderen drei wurden unterwegs abgestellt, wegen div. Havarien. Unser Clubkamerad Walter Müller brach sich auf der Rückreise drei Rippen, eine schmerzhafte Angelegenheit.

“HEKLA”: Forgus 35

1976 im Herbst auf der Hanseboot, war es dann Klaus Budarick, der mich auf die Forgus 35 aufmerksam machte und die wir zusammen, jeder eine Schale zum Ausbauen, am letzten Tag der Bootsausstellung, kauften. Er war damals noch sehr mißtrauisch dem Saildrive gegenüber. Die Werft Intermittend, weigerte sich jedoch eine Wellenanlage einzubauen. Im April 78 holten wir sein Schiff in Orust-Schweden auf eigenem Kiel ab. Meine Forgus 35 holte ich mit einem geliehenen LKW vom Nachbarclub ab

SY „HEKLA“, Forgus 35, Eigner: Klaus Oppermann

1980

17. - 22. 5 Überführung Frankfurt/M - Hoek van Holland: 283 sm

Klaus u. Hedi Oppermann, Richard Beer, Erne Oetken, Kurt Preisendörfer

 

02. - 07. 6 Amsterdam – Helgoland-Brunsbüttel- Schilksee: 342 sm

Horst, Kaiser, E. Oetken, Bernhard Begemann, Dieter Faaß, Klaus Oppermann

09. – 06. 6 Schilksee-Anholt-Großenbrode 508 sm Hedi, Margareet Oetken, Erne Oetken, Klaus

 

11. - 14. 7. Großenbrode-Marstal-Schilksee-Laboe-Großenbrode 100 sm

Klaus + Hedi Opp., Hartmut Webers, H. Wahl, H. Hermann

 

16. - 23. 8 Großenbrode-Anhold-Großenbrode 498 sm

Klaus Opp, Franz Drenkhard, Franz Wehle, Joachim Oetken, Peter Kitzer

1981

28. - 31. 5 Himmelfahrtstörn 145 sm

Klaus, Kurt u. Rolf Oppermann, Erne Oetken, Willi Löbig

 

06. - 13. 6 Bornholm-Törn 335 sm

Klaus Opp, , Angelika v. Groote, Hartmut Webers

 

28. 7 – 19. 8 Großenbrode-Kopenhagen-Goeteborg-Anholt-Grena-Langör

Kerteminde-Lohals-Marstal-Großenbrode 530 sm

Klaus und Hedi Oppermann, ab Kerteminde Richard u. Annemarie Beer

1982

20. - 23. 5 Himmelfahrtstörn, Marstal-Maasholm-Laboe-Großenbrode

147 sm, Klaus u. Hedi, Kurt, Rolf Opp. Willi u. Margit

 

08.08–03. 9 Heiligenhafen-Kalmar-Fiegeholm-Saltjöbaden-Stockholm 609 sm, Klaus u. Hedi Oppermann

 

11. - 17. 9 Stockholm-Kristianopel 287 sm

Klaus Oppermann, Erne Oetken, Joachim Oetken, Gerda Vollmer

 

18. - 24. 9 Kristianopel-Utklippan-Bornholm- Großenbrode 308 sm

Erne Oetken, Franz Wehle, Helmut Schmidt, ….....-?

1985

16. - 24. 5 Rund Seeland, Kopenhagen-Hundstedt-Sejerö-Kerteminde

Marstal-Großenbrode 325 sm

Klaus Opp, Angelika v. Groote, Georg u. Margret Dietz, Hartmut Webers

 

23. 6-12. 7 Großenbrode -Bornholm-Kalmar-Vestervik, 509 sm

übergabe Wezel

Klaus u. Hedi Opp., Erne u. Margret Oetken, Helga Hesse

 

1986

08. - 11. 5. Himmelfahrtstörn, Marstal-Maasholm-Laboe-Großenbrode 143 sm

Klaus Opp. Angelika v. Groote, …... …....

 

24. - 31. 5 Bornholm Törn zusammen mit Lore 325 sm

Rönne – Klintholm – Stubbeköping -Nysted-Großenbrode

Klaus Oppermann. Franz Wehle, Angelika v.Groote ….

1993

Mai: 1. Hessenregatta 240 sm

Klaus u. Kurt Oppermann, Erne Oetken,Hermann Kleinhans, Franz Wehle

 

1994

Mai: Hessenregatta 240 sm

Klaus u. Kurt Oppermann, Erne Oetken, Hermann Kleinhans, Angelika v. Groote

 

1995

Mai: Hessenregatta 240 sm

Klaus u. Kurt Oppermann, Ernst Oetken, Angelika v. Groote, Hermann Kleinhans

 

1996

Mai: Hessenregatta 240 sm

Klaus u. Kurt Oppermann, Ernst Oetken, Angelika v. Groote, Hermann Kleinhans

 

September Helgoland-Törn mit FSCK 275 sm

Kiel-NOK-Cuxhaven-Helgoland-Eider/NOK-Kiel-Großenbrode

Klaus, Hedi u. Kurt Oppermann, Angelika v. Groote, Eberhard Wolf, Erne Oetken

 

1997

Mai: Hessenregatta 240 sm

Klaus u. Kurt Oppermann, Erne Oetken, Hermann Kleinhans, Angelika v. Groote

 

03. - 15.8. Risör/Norwegen (Holzboot-Vestival)-Marstrand/Schweden-

Laesö-Tunö-Aerösköbing-Großenbrode 851 sm

Klaus u. Kurt Oppermann, Erne Oetken, Angelika von Groote, Bernhard Begemann

 

1998

Mai Hessenregatta 240 sm

Klaus u. Kurt Oppermann, Ernst Oetken, Angelika v. Groote, Hermann Kleinhans

2001

30.6-08.7 Stockholm-Großenbrode, über: Vestervik-Kalmar-

Bornholm/Rönne-Vitte-Großenbrode 536

Erne Oetken (Skipper) Klaus u. Kurt Oppermann, Angelika v. Groote

 

Molly: Neubau 24,5 ft. Catboot Eigner: Klaus Oppermann

 

 

 

 

 

 

2001

25. - 31. 7 Jungfernfahrt der Molly, Frankfurt/M – Stavoren/Holland

über: Rhein-Schierstein-Köln/Porz-Lobith-Kampen-Urk-

Stavoren 312 sm

Klaus u. Hedi Oppermann, Hermann Kleinhans

 

23. - 25. 8. Törn Ijselmeer: Medemblik-Hindelopen-Stavoren 52 sm

Klaus u. Hedi Oppermann, Angelika v. Groote

 

07. - 17. 9. Rücküberführung nach Ffm, über Kampen- Düsburg-Wesel-Ddf/Paradieshafen-Köln/Porz-Oberwinter-Rheinlache-St. Goar-Rüdesheim-Ffm 298 sm

Klaus Oppermann, Erne Oetken, Angelika v. Groote

 

2002

17. - 25. 6. 2. Überführung Ffm nach Holland/Stavoren,

über Enkhuizen-Medemblik-Makkum-Stavoren 355 sm

Klaus u. Hedi Oppermann, Angelika v. Groote

 

13. - 24. 7 Überführung Holland – Großenbrode, über: Terschelling-

Ameland-Lauwersoog-Norderney-Cuxhaven-Rendsburg- 344 sm

Laboe-Großenbrode.

Klaus u. Kurt Oppermann, Erne Oetken

 

11. - 22. 8. German-Classics- Eckernförde-Masholm-Marstal-

Großenbrode. 182 sm

Hedi u. Klaus Oppermann

 

22. - 25. 9. Westliche Ostsee: Marstal-Masholm-Laboe-Großenbrode 116 sm

Klaus Oppermann, Erne Oetken, Angelika v. Groote

 

2003

18. - 23. 5 Hessenregatta 240 sm

Klaus u. Kurt Oppermann, Angelika v. Groote

 

 10. -20. 6. Boddengewässer west

Wismar- Timmendorf- Rostock- Darßer-Ort – Barth 172 sm

Klaus u. Hedi Oppermann

 

10.- 21. 7. Wiek – Wolgast – Freest -Seedorf – Lauterbach-Dänholm 135 sm

Klaus u. Hedi Oppermann

 

22. - 27. 7. Sralsund-Schaprode- Hiddensee-Darßer-Ort-Warnemünde 143 sm

Großenbrode

Klaus u. Kurt Oppermann

 

17. - 24. 8 Westl. Ostsee, Arnis Schlei-Laboe- Großenbrode 136 sm Klaus u. Hedi Oppermann

 

2004

22. - 28. 5. Hessenregatta 238 sm

Klaus u. Kurt Oppermann, Hermann Kleinhans

 

22. - 28. 7. Rund Lolland, Nyköbing-Fejö-Omö-Lohals-Rudköping - Großenbrode. 155 sm, 

Klaus u. Hedi Oppermann

 

17. - 23. 8. German-Classics Laboe 78 sm

Klaus u. Hedi Oppermann

 

29.8 – 09. 9. Rund Fynen, über: Marstal-Kerteminde-Bogense-Assens-Marstal-Großenbrode 268 sm

Klaus Oppermann, Hermann Kleinhans, Heinrich Wild

 

2005

22.-27. 5 Hessenregatta 240 sm

Klaus u. Kurt Oppermann, Hermann Kleinhans

 

08.- 20. 6. 1. Etappe nach Plau am See, Warnemünde-Darßer-Ort westl.Bodden-Prerow-Barth-Stralsund/ Dänholm- Süd 185 sm

Klaus u. Hedi Oppermann

 

21. - 25. 6. Stralsund – Ueckermünde über: Lauterbach-Seedorf- Freest-Mönkebude-Ueckermünde 106 sm

Klaus Oppermann, Dieter Faaß, Bernhard Begemann

 

10. - 13. 7 Ueckermünde-Stettin-Fino-Eberswalde 78 sm

Klaus Oppermann, Dieter Faaß

 

14. - 20. 7 Eberswalde-Waren-Müritz, überLiebenwalde-Zedenick-Mirow - Waren/Müritz 145 sm

Klaus u. Kurt Oppermann

 

22. - 29. 7. 2. Etappe: Müritz-Großenbrode, über Plau am See

Dömitz – Lauenburg-Lübeck – Großenbrode 231 sm

Klaus, Hedi u. Kurt Oppermann

 

18. - 29. 8. German Classic- Rund Seeland über: Laboe-Kerteminde-Sejerö-Hundested-Kopenhagen-Klintholm-Gedser 384 sm Oppermann, Hermann Kleinhans, Heinrich Wild

 

2006

18. - 29. 6. Rund Bornholm – Stralsund/Dänholm-Süd, über:

Darßer-Ort, Lohme Rügen-Snogeback/Bornholm-Nexö- Gudjem-Hasle-Vitte/Hiddensee-Ralswiek-Schabrode, Dänholm-Süd

327 sm

Klaus u. Kurt Oppermann, Dieter Faaß

 

15.7 – 04. 8. Greifswalder Bodden, über: Wieck-Freest-Wolgast-

Zinnowitz-Rankwitz-Lassan-Krummin-Karlshagen-Gager-Lauterbach-Dänholm/Süd 132 sm

Klaus u. Hedi Oppermann

 

09. - 17. 8 Bornholm – Großenbrode, über: Vitte-Rönne-Lohme-

Vitte- Darßer Ort-Kühlungsborn 240 sm

Oppermann, Hermann Kleinhans, Heinrich Wild

 

2007

Hessenregatta 240 sm

10. -29. 7 Rund Schweden mit Götakanal

1. Etappe: Großebrode-Stralsund

Klaus u. Hedi Oppermann

 

2. Etappe: Stralsund-Stockholm, über Bornholm-Karlskrona-

Kalmar-Viegeholm-Vestervik-Stockholm

Klaus Oppermann, Heinrich Wild.

 

3. Etappe: Stralsund-Götekanal-Großenbrode, über:

Anhold-Grena-Kerteminde insgesamt: 1.240 sm

 

2008

10. - 24. 8 Abschlußtörn, Großenbrode-Kappeln, Kappeln-

Middelfahrt-Assens-Sonderborg-Kappeln 231 sm

 

 

 

Chartertörns zur Hessenregatta

2009

Mai Hessenregatta, Marieholm 26, ab Heiligenhafen 240 sm

Klaus Oppermann, Jahn Wehrle, Heinrich Wild

 

2010

Mai Hessenregatta, Hanse 31, ab Heiligenhafen 240 sm

Klaus u. Kurt Oppermann, Dieter Faaß, Karsten Krause

 

2011

Mai Hessenregatta, First 36,7, ab Heiligenhafen 240 sm

Klaus Oppermann, Karsten Krause, Udo Wüstendörfer,

Günter Wezel

 

Gesamt: 22.625 sm

 

Zusammengestellt am 19. Febr. 2012 Klaus Oppermann

 

 

Videos:

HEKLA im Großen Belt

http://www.youtube.com/watch?v=ZseVRZDctPQ

---------------------

2000 Stunden Restauration 4mR-Yacht  Partout  (15m2-SNS)

http://youtu.be/Nb6CatobvSk

-------------------------

Ein Bootswaschplatz entsteht

http://youtu.be/1RMCBeT-VW8

-----------------------

2.4mR-Yacht mit 30 kn ...

https://www.youtube.com/watch?v=QI5VGU2pris

------------------------

2.4mR-Yacht Weltmeisterschaft in Finnland 2015:

Im Kopfbereich den Link: "club youtupe cannel" anklicken.

http://www.rauma24worlds.com/photos-videos/video/video-clips-of-the-rauma-2-4mr-w/

----------------------

"Das Senioren-Abenteuer" : 2.4mR-Yachten von Naantali Finnland nach Frankfurt am Main

https://www.youtube.com/watch?v=g7MNtpL7DLQ

-----------------------

"Von der Flussratte zum Seefahrer - 365 Tage auf See!"

http://www.leavingtakatuka.de/

Markus Lübeck nimmt mit wechselnden Crews eine Auszeit und bereist, mit seiner Segelyacht  Typ "Hanseat 70", 35 Fuß (10,40m) Länge, die Weltmeere.

"Wir sind doch die Pipi-Langstrumpf Generation und alle mit den Geschichten von Astrid lindgren aufgewachsen.
Taka Tuka Land ist die Insel, auf der Pipis Vater von Seeräubern festgehalten wurde.
Unser Schiff trägt den Namen von Pipis Äffchen - Herr Nilsson…. Bei dem Namen fanden wir also „leaving taka tuka“ (frei übersetzt: Aufbruch aus Taka Tuka) ganz spannend…."

-------------------------

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}